Unser Anliegen

Nachhaltige und gesicherte Energieversorgung, effiziente Nutzung und/oder Wiederverwertung von Abfällen sowie Aufbereitung und Reinigung von Abwässern ist die zentrale Aufgabe vor der unsere Zivilisation zur Zeit steht. Eine wachsende Weltbevölkerung mit einhergehenden größerem Energiebedarf, Abfall- und Abwasseranfall auf der einen Seite und schrumpfende Rohstoff-, Wasser- und Energievorkommen auf der anderen Seite gefährden in drastischer Weise die wirtschaftliche Entwicklung und das Wohlergehen zukünftiger Generationen.

Die Schaffung nachhaltiger Energie-, Klär- und Abfallkonzepte wird in Zukunft elementarer Bestandteil verantwortungsbewusster Entwicklungs- und Energiepolitik sein.

Innerhalb der regenerativen Energien spielen Biomasse- und Bioabfallkraftwerke eine wesentliche Rolle. In Zukunft wird die Bedeutung der Reststoffvergärung, die Optimierung von bestehenden Vergärungsanlagen und die optimale Nutzung von Gas- und Wärme erheblich zunehmen. Zum anderen werden an Standorten mit Substratpotential überwiegend größere Vergärungsanlagen  oder Kombinationsanlagen mit Gaseinspeisung realisiert werden, da dies die effizienteste Form der Biomassenutzung ist.

Innerhalb der Waseraufbereitung müssen Klärwerke durch innovative Verfahrenstechnik und die Implementierung von Vergärungsstufen optimiert werden. Auch im Segment der Abfallverwertung und Kompostierung werden Vergärungsanlagen bzw. integrierte Vergärungsstufen eine immer größere Rolle spielen.

Die zentrale Aufgabe in bezug auf diese Form von Nachhaltigkeitskonzepten wird es sein, Ökonomie, Ökologie und Versorgungssicherheit miteinander zu vereinbaren. Hierbei spielt die Frage der Grundkonzeption und der verfahrenstechnischen Auslegung dieser Konzepte eine entscheidende Rolle.